Ein kleinster Schritt auf dem Weg zur Vielfalt – Orchideenwiese am Ornumer Noor – langfristig durch das SIEZ® gepachtet

Vor gut einem Menschenleben noch erreichte die Vielfalt der Lebensräume unserer Natur und Kulturlandschaft Höhepunkte. Landwirtschaft wurde „handwerklich-mechanisch“ betrieben.  Unsere Landschaft erblühte in einer ungeahnten, unglaublichen Vielfalt. Eine einschürige und späte Mahd der Niederungsflächen an der Schlei und artenreiches Grünland prägten die Wiesen. Die B...
weiterlesen

Ergebnisse der Schleikartierung – interaktive Karte

Im Sommer 2019 hat das SIEZ® damit begonnen, die Schilfufer / Schleiufer von Land und zu Wasser zu kartieren. Die erste Arbeit war dabei die Definition der Teilgebiete, ihre Beschreibung und fotografische Präsentation. Hinzu kommen Tiefenangaben der Ufer aus eigenen Nivellements. So können auf Dauer Veränderungen durch Erosion und Ablagerungen dokumentiert werden. An mark...
weiterlesen

Untersuchung des SIEZ® über die Schichtungen des Untergrundes zwischen Birkensee und der Schlei sowie der Fließrichtung des Grundwassers

Autor: Karl Walther, 2019 Vorwort Aus aktuellem Grund (Planungen weiteren Kiesabbaus und Errichtung einer Großdeponie) fragten der Bürgermeister von Kosel und verschiedene Gemeindevertreter das SIEZ® (Schleiinformations- und Erlebniszentrum e.V.) nach den Schichtungen im Schnaaper Binnensander. Diese Nachfrage führte zu einer umfangreichen Literaturstudie und zu einer ei...
weiterlesen

Einladung zur Kartierung des Schilfgürtels mit euch allen

Liebe Freunde des SIEZ® in der zweiten Jahreshälfte wollen wir uns wieder jeweils am zweiten Mittwoch des Monats treffen, um die Schilfgürtel unseres Betreungsgebietes zu kartieren. Wir beginnen am Mittwoch, dem 14.ten August um 18 Uhr. Treffpunkt ist der Langhafen von Stexwig. Ab September die Dampferanlegestelle Missunde/Angeln. Wir „rammen“ jeweils 2 Pfähle mit einer Kartier...
weiterlesen

Priorisierungskonzept zur Durchgängigmachung

Das Priorisierungskonzept des Ministerium zur Durchgängigmachung der Schleswig-Holsteinischen Gewässer Halt Stop! Hinter diesem sperrigen Titel verbirgt sich ein hoch spannendes Thema. In meinem Dorf Bohnert steht es jedes Frühjahr deutlich sichtbar wieder an. Vor dem Absturz der Norbyer Au warten hunderte von Fischen dichtgedrängt, leicht kescherbar. Sie können die nächsten Ki...
weiterlesen

Jahresabschluss Wanderung nach Kielfoot – mit Fackeln und Glühwein

Am 11.11.2017 trafen sich drei Kinder und 8 Erwachsene zum zweiten feierlichen Abschluss der Schutzgebietsbetreuungsbegehungen  2017. Hoch lebe der Beginn einer Tradition! Wir gingen durch den feuchten, bunten Missunder Herbstwald zur Schlei hinunter zu den Kielfootwiesen. Vielen Dank, Herr R. für die Erlaubnis zu dieser kleinen Begehung. Die Wiese war quietschnaß und n...
weiterlesen

Die letzte Begehung im Jahr: von Borgwedel nach Fleckeby

Manche Stücke an der Schlei kann man nicht begehen, weil sie unpassierbar sind. Würde man dort entlang wollen, würde man neue Pfade schlagen. Ja, wir haben auch Wildnis an der Schlei. Der Schilfgürtel ist von der Wasserseite her verwundbar, wenn er von Wassersportlern betreten oder zum Ankern benutzt wird. Die Situation der Schilfgürtel im Schutzgebiet werden wir nächstes Jahr ...
weiterlesen

Begehung des Missunder Walds

Begehungsbericht Missunder Wald Am 12. Juli 2017 trafen sich interessierte Mitglieder des SIEZ zu einer Schutzgebietsbegehung die von der Fähre Missunde bis zum Dorf Weseby führte. Unterstützt wurden sie von einem Insektenkundler und einem Ornithologen des Vereins Jordsand. Vielen Dank für diese Unterstützung. Es war die letzte Erstbegehung eines Stückes Schleiufer im Rahmen...
weiterlesen

Begehung der Halbinsel Missunde

Am 14. Juni 2017 nahmen 6 Mitglieder des SIEZ eine Schutzgebietsbegehung vor. Ziel war die Halbinsel Missunde, die nördlich des Dorfes Missunde mit einer durchschnittlichen Breite von 500 Metern und einer Länge von 6oo Metern in die Schlei „ragt“. Der Rücken dieser Halbinsel ist bis zu 15 Meter hoch und ohne diesen Rücken wäre Missunde beinah eine Insel. Der historische Fährweg...
weiterlesen

Begehung des Binnensanders zwischen Weseby und Schoolbek am 10.05.2017

Es wurde das Gebiet des Binnensanders (Schnaaper Sander) zwischen der Steilküste Weseby und der Schoolbek begangen. Der Schmetterlingskundige Marx Harder hat uns begleitet und trotz der widrigen Witterung (nur ca.13 °C) Einblicke in die Fauna des begangenen Abschnitts des Schutzgebietes gegeben. Beschreibung des begangenen Schutzgebietes (Entstehung und derzeitiges Bild): ...
weiterlesen