Mit dem Forschungsschiff Hein unterwegs

Termine: 24.ter Juni, 29.ter Juli, 19.ter August, Sonntage

Das Schleiinformations- und Erlebniszentrum (SIEZ e.V.) bietet in Zusammenarbeit mit Sven Greve, Kapitän der „Hein“ drei Schleiforschungsfahrten an.

Es geht vom Anleger am Schloß los. Man kann sein Fahrrad mitbringen für eine Rückfahrt nach Schleswig. Leinen los. Es erwartet Sie: der Charme der Schleibreiten, eine geführte Reise durch die Entstehung der Schlei, ein Einblick in ihre Geschichte, in die Probleme ihrer Ökologie, wir ziehen zusammen einen Bohrkern des Schleigrundes, machen Proben der Sichttiefen dampfen zur Mündung der Füsinger Au, an Reesholm vorbei und dem alten Wikingersperwerk, an der Schleiküste vorbei zum Schloß Louisenlund. Wir nehmen Wasserproben und beurteilen die Wasserqualität und den zunehmenden Salzgehalt.

Wir lassen uns vom Charme des ehemaligen Wirtes der nettesten Kneipe Friedrichbergs bewirten und passieren Kielfoot und die Enge und legen dann in Missunde am Fährhaus an. Hier kann man Mittagessen und mit der „Wappen“ weiterfahren oder mit der Hein zurück. Eine Tour und Erlebnisbeschreibung für die Fahrradrückfahrt nach Schleswig ist im Radtransport inbegriffen.

Wir nehmen hier in Missunde gern neue Gäste auch mit Fahrrad an Bord, die mit dem Fahrrad unterwegs sind. Auf der Rückfahrt steigt vielleicht das Schleimumpelkawumpel aus der kilometertiefen Schlei auf. Nicht nur Loch Ness hat sein Ungeheuer!
Am Schloßanleger in Schleswig legen wir an.

Kosten der Fahrt: Unter 20 € incl. Radführer (Kinder erm.)
Termine: 24.ter Juni, 29.ter Juli, 19.ter August, Sonntage
Abfahrt 11.30 Schleswig, Anleger am Schloss
Ankunft Missunde: Mittags um 13 Uhr,
zurück in Schleswig: nach gut einer weiteren Stunde, je nach Ungeheuerlage/Wetterlage etwa gegen 14 Uhr.

Nautische Leitung: Svend Greve, Kapitän, achten Sie auch auf das Programm der Hein
Landschaftsführung: Karl Walther, Vorsitzender des SIEZ, Zertf. Landschaftsführer,
Tel.: 04355/181697
karl-walther@gmx.de
Betreff: Hein

Download PDF