Teilnahme des SIEZ an Ecktowncity 2019 oder „Was der Kühlwasserfilter der „Hein“ über die Schlei verrät…“

Einlauftiefe des Kühlwasserfilters  bei 80cm                      				© Sven Greve
Das SIEZ nahm als „Arbeitgeber“ an den wunderbaren Ecktowncitydays 2019 statt. Hartmut, Ina Dieter und Karl bauten Wildbienenhotels und formten Faulschlammbriketts & Bauziegel aus Faulschlamm, Steilküstenlehm und Strandsand. Im Nebenbei wurde von einer Arbeitsgruppe der Kühlwasserfilterinhalt der Barkasse „Hein“ seziert. Die Wildbienenhotels: einmal Holzstammabschnit...
weiterlesen

Einladung zur Kartierung des Schilfgürtelsmit euch allen

Hier die „Hohner Fähre“ beim Schleidörfertag als Fähre zwischen Hülsen
	und Ulsnis. Eine Attraktion des
	Schleidörfertages. Frisch renoviert. Starke Maschine, top gewartet, schnurrt wie ein Kätzchen...
Liebe Freunde des SIEZ in der zweiten Jahreshälfte wollen wir uns wieder jeweils am zweiten Mittwoch des Monats treffen, um die Schilfgürtel unseres Betreungsgebietes zu kartieren. Wir beginnen am Mittwoch, dem 14.ten August um 18 Uhr. Treffpunkt ist der Langhafen von Stexwig. Ab September die Dampferanlegestelle Missunde/Angeln. Wir „rammen“ jeweils 2 Pfähle mit einer Kartieru...
weiterlesen

Karfreitag, Ostern & die Norbyer Au

Norbyer Au
Frohe Ostern. Die frühe Sonne geht über dem stillen Osterdunst der Schlei auf. Es ist Ostersonntag. Die Karwoche liegt hinter uns. Auch ich bin ein Christ. Wie könnte es anders sein. Das Christentum hat unser Wertesystem teils erfolgreich durchdrungen. Da ist dieser Mensch Jesus vor 2000 Jahren für uns gestorben. Aber Millionen sterben täglich auch für uns. Grad heut gedenkt di...
weiterlesen

Anmerkungen des Vereinsvorsitzenden des SIEZ zum Durchbruch der Schleinehrung

Blick nach Süden und auf die Lotseninsel. (Foto Karl Walther)
Der Topographische Atlas von Schleswig-Holstein des Landesvermessungsamtes (4.te Auflage von 1979) schreibt auf Seite 34 : „Unsere Karte (der Schleimündung) gibt uns das eindrucksvolle Bild einer Ausgleichsküste. Abtragungsformen bietet das 20 Meter hohe Schönhagener Kliff, das im Jahr um ca.80 cm zurückverlegt wird...Das Material der Schleinehrung ist durch Strandversetzung ha...
weiterlesen

Die Plastikkalamität in der Schlei 2018 -ein Monitoring des SIEZ

Schleimuende_monument
Vorwort Die Schlei ist ein sehr junges Gewässer. Dauerte das Erdalter einen Tag, die Flutung der Schlei wäre davon die letzte Sekunde, das Industriezeitalter kaum meßbar. Aber vergessen wir nicht: „wir“ haben die Schlei frei von übermäßigen Nitrat-, Phoshat-, Plastik- und Radioaktivitätseinträgen vorgefunden und an diesem sauberen Brackwasserparadies einst gesiedelt, vor ei...
weiterlesen

Unvermuteter Fund im Niederungsgürtel

Bohrsediment aus 1 Meter Tiefe im Niederungsgürtel 50 Meter von der Schlei entfernt. 4.ter Dez.18 Karl Walther
Bernward Hölting lehrt uns in der 8.ten Auflage seiner „Hydrogeologie“, daß unsere Seen im hydraulischen Kontakt zu den Grundwasserkörpern stehen. Faulschlamm etwa oder andere organische oder anorganische Schwebstoffe können diesen Kontakt vermindern, man spricht dann von Kolmation. Diese Kolmation aber insgesamt die „Gespräche“ also der Austausch der Gewässerkörper untereinand...
weiterlesen

Hinter dem Tellerrand – Monitoring im Wattenmeer

Haliplanella
Am 13.ten November fand im BNUR eine sehr gute Veranstaltung statt: Monitoring im Nationalpark Wattenmeer. Das SIEZ war dabei und schaute hinter seinen Tellerrand. Wie wäre es, wenn die Schlei Nationalpark wäre...oder wenigstens ein wirklicher Naturpark…   Sabine Nestler vom Institut für angewandte Ökologie referierte über „Muscheln auf dem Trockenem“ - Die Musch...
weiterlesen

Der Agraratlas des Thüneninstituts oder „Ist die Schlei zu retten“?

Wilde_Ostsee
In seiner neuesten Ausgabe fragt die „Naturschutz heute“, die Monatszeitschrift des NABU „Ist die Ostsee noch zu retten“? 2007 trafen sich die Anrainerstaaten der Ostsee in Helsinki und verabschiedeten den „Baltic Sea Action Plan“. Bis 2021 sollte die Ostsee in einen guten Zustand gebracht werden. In Brüssel nun trafen sich die neun Anrainerstaaten erneut und zogen ein katasro...
weiterlesen

Altlast am Wiking-Eck: aktueller Stand der Bearbeitung März 2018

Bohrlageplan
Seit über 30 Jahren ist bekannt, dass im Bereich der Wiking-Halbinsel in Schleswig erhebliche Bodenverunreinigung durch den Betrieb des ehemaligen Gaswerkes und einer ehemaligen Dachpappenteerfabrik vorhanden sind. Von diesen Altlasten gehen schwerwiegende Gefahren für den Boden und das Grundwasser aus. Das unten befindliche Bild weist die Lage der Bodenverunreinigungen aus. Wä...
weiterlesen

Zur Plastikkalamität – Die Gegenwart der Schlei ist aus Entscheidungen gemacht

Plastikmuell an der Schlei
Als Vorsitzender des SIEZ (Schleiinformations- und Erlebniszentrum e.V.) möchte ich auf Wunsch eines Neumitglieds zur Situation der Schlei Stellung beziehen. 1998 baute ich in Bohnert einen Hof auf, der eine Dreikammerkläranlage mit Verrieselung hatte. Im Jahr 2000 wurde diese stillgelegt und mein Dorf bekam eine Kläranlage (Nachklärung) wie alle Dörfer in Schwansen. Meine klei...
weiterlesen